Artikel bewerten
(1 Stimme)

Feuerwehr, Notfall-Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Wichtige Informationen bei einem Notruf:

Wenn Sie einen Notruf absetzten orientieren Sie sich an den fünf W`s!

Was, Wo, Wie viele, Welche Art, Warten

1.

Was ist passiert?

  

Beschreiben Sie das Ereignis stichwortartig! z.B. Verkehrsunfall, bewusstlose Person, Feuer, Rauchentwicklung usw.

2.

Wo ist etwas passiert?

Ortsangabe - Ort, Straße, Hausnummer, Etage. Je genauer die Ortsangabe, desto weniger Zeit vergeht bis Einsatzkräfte vor Ort sind Stellen Sie sich zur Einweisung der Einsatzkräfte an den Straßenrand.

3.

Wie viele Verletzte/Erkrankte?

Bitte geben Sie möglichst genau die Anzahl der Hilfebedürftigen Personen an, damit ausreichend Hilfskräfte alarmiert werden können.

4.

Welche Art der Verletzung?

Teilen Sie der Leitstelle die Art der Verletzung, sowie weitere Umstände der Situation mit, damit eventuell weitere geeignete Einsatzkräfte gleich mit entsandt werden können.

5.

Warten!

Beenden Sie das Telefongespräch erst dann, wenn die Leitstelle Ihnen sagt das sie alle Informationen zum Notruf erhalten hat. Hier werden normalerweise auch Daten zur eigenen Person abgefragt.

 

Hinweis für Mobiltelefonbesitzer:

Generell gilt bundesweit die Notrufnummer 112 auch für digital Netze. Sie werden dann automatisch und kostenfrei mit der nächsten Notrufzentrale verbunden. Es ist hierbei nicht von Bedeutung, ob sich eine gültige Karte in dem Telefon befindet - es funktioniert für diesen Fall auch ohne Karte.