Freitag, 02 Oktober 2015 10:20

Jugend: Dienstbericht 25.09.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Bericht zum Dienst vom 25.09.2015

Das Jubiläums-Fest ist schon gefühlt wieder eine kleine Ewigkeit her und dennoch soll auch an dieser Stelle noch einmal die Leistung der Jugendlichen beim Wettkampf und insbesondere auch für die aktive Untersttzung beim Ablauf und dem Jugendfeuerwehr-Mitmach-Parcours lobend Erwähnung finden. Das fleißige Üben und die gute Vorbereitung habe sich mehr als ausgezahlt. Ein sehr guter zweiter Platz in der AK14 mit ärgerlichen winzigen zwei Sekunden Rückstand zum Ersten und ein erster Platz in der AK 18 sind ein mehr als respektabler Lohn dafür. Vielen Dank an Euch!

Zum Dienstgeschehen am Freitag. In fast kompletter Stärke wurde das Thema Heben und Ziehen von Lasten behandelt. Hierbei wurde anschaulich gezeigt, dass es sich durchaus lohnt, in der Schule, hier speziell im Physikunterricht, gut aufzupassen. Mechanik, Kraft, Hydraulik, Pneumatik, Newton, Druck, Flaschenzug etc. viele dieser Begriffe kannten die Meisten schon aus der Schule und dennoch ist es immer einprägsamer, wenn man etwas Konkretes damit verbindet. So haben wir alle unsere Möglichkeiten zum Heben und Ziehen dargelegt, vom Auto geholt und praktisch ausprobiert. Von den Hilfsmitteln Brechstange und Wuchtbaum angefangen über Krankentrage, Winde, Spreizer, Wagenheber bis hin zum Greifzug verfügen wir über ein unerwartet großes Repertoire für derartige Einsätze.Neben der Vermittlung der Funktionsweise der Geräte lag das Hauptaugenmerk natürlich auch auf der Unfallverhütung während des Benutzens. Dass das Bedienen meist auch mit einer großen körperlichen Anstrengung verbunden ist, zeigte sich den Kindern beim Aufbau des Greifzugs und der Benutzung von Brechstange und Wagenheber.

Ein kleines Spiel, wobei ein Kamerad auf einer Holzpalette sitzend auf drei Holzklötze angehoben werden sollte, ohne die Palette mit der Hand zu berühren, zeigte, dass auch Improvisationstalent und räumliches Denken bei der Feuerwehr stets hilfreich sind.

Dienstdurchführender: Enrico Mager 

Letzte Änderung am Freitag, 02 Oktober 2015 10:32