Dienstag, 07 Juli 2015 15:45

Feuerwehr überrascht Steinaer Hortkinder

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 01.07. wurden die diesjährigen Viertklässler aus dem Steinaer Hort verabschiedet, dies mittels eines Kinderfests für alle ca. 40 Hortkinder auf dem großen Sportplatz. Groß war die Begeisterung, als das HLF und der ELW auf den Sportplatz vorgefahren kamen. Kein Kind hatte etwas gewusst, noch geahnt. Umso größer und gelungener die Überraschung.  

An vier Stationen wurde unter aktiver Einbeziehung der Kinder gezeigt, was es heißt, ein Feuerwehrmann zu sein. Jedes Kind bekam eine Stempelkarte und konnte sich, nach erfolgreicher Teilnahme einen Stempel pro Station abholen. Schon allein diese Stempelkarte motivierte die Kinder, denn jeder wollte zu Hause zeigen, dass er das Zeug zur Feuerwehrfrau/zum Feuerwehrmann hat.

Station 1 befasste sich mit der Ausrüstung, die ein Feuerwehrmann zu tragen bzw. mitzuschleppen hat -  egal ob es kalt oder, wie an dem Nachmittag, sehr warm ist. Einen Blick in die Fahrzeuge und eine kleine Gerätekunde gab es an Station 2. Viele waren schon sehr beeindruckt von der Fülle an Geräten, die die Feuerwehr dabei hat und jeder wollte auch einmal auf den Fahrersitz und das Blaulicht einschalten sowie das Martinshorn ertönen lassen. An der Station 3 war Geschicklichkeit und Schnelligkeit gefragt. Ein kleiner Parcours wartete hier auf die Kinder. Es musste Wasser um Kegel herum, unter und über Hürden hinweg, über Balancesteine bis zur Kübelspritze transportiert werden, um diese zu Füllen und um dann mit ruhiger Hand gezielt zu „löschen“. Die Temperaturen erlaubten es, dass nicht nur die Dosen am Ziel kräftig eingeweicht wurden. An der Station 4 drehte sich alles rund um das Thema Erste Hilfe. Dabei wurden Inhalte wie: Wie verhalte ich mich als Kind in einer Notsituationen? Wie kann ich Erste Hilfe leisten? Wie funktioniert ein Notruf? besprochen. Es zeigte sich, dass einige Kinder schon ziemlich gut informiert sind.

Fazit: Die fast zwei Stunden vergingen wie im Flug. Die Hortnerinnen und die Kinder waren alle sehr begeistert. Zum Schluss gab es noch eine Grillwurst und dann lockte der heimische Pool. Bei gefühlten 35 Grad niemanden zu verdenken.  

Letzte Änderung am Dienstag, 07 Juli 2015 00:01