Auch unsere Wehr hatte bei dem starken Unwetter am vergangenen Donnerstag viel zu tun. Insgesamt 13 Einsätze konnte die Feuerwehr Steina vom 22.06. bis 24.06. verzeichnen – allein elf davon direkt nach dem Unwetter.

Viele umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste versperrten Zugangsstraßen und Privatwege. Auch abgerissene Stromleitungen wurden gemeldet. Dabei wurden die Kameraden am Donnerstag gegen 17:20 Uhr das erste Mal alarmiert. Der letzte Einsatz konnte dann 22:30 Uhr beendet werden. Die meiste Zeit waren wir damit beschäftigt die Bahnstrecke zwischen Gersdorf und Pulsnitz zu beräumen. Auch der Hausstein war stark vom Sturm gezeichnet. So mussten wir gestern erneut ausrücken um dort eine Baumspitze zu beseitigen, die abzubrechen drohte.

Sobald alle Einsätze ausgewertet sind, werden diese auch mit kurzem Bericht in unserer Einsatzübersicht zu finden sein. 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.