Am Dach des alten Feuerwehrdepots in Niedersteina fanden Reparaturarbeiten statt. Über die Jahre haben sich deutliche Beschädigungen an den Dachziegeln bemerkbar gemacht, wodurch die Gefahr besteht, dass Wasser eindringt. Durch die Gemeindearbeiter wurden die Ziegel neu abgedichtet und eventuell beschädigte ausgetauscht.

Anschließend soll der Dachstuhl von innen neu gestrichen werden. Da sich über die Jahre aber auch allerhand Unrat angesammelt hat, galt es zeitgleich den Dachboden durch die Kameraden zu entrümpeln. Hierbei wurden etwa 5 m³ entsorgt.

Schon im Jahr 2013 wurden kleinere Arbeiten am Dach verrichtet, sowie das Tor des Depots teilweise erneuert und neu gestrichen. Im gleichen Jahr bekam der nebenstehende Schlauchturm ebenfalls einen neuen Anstrich verpasst.

Das um 1929 erbaute Feuerwehrhaus löste, in einer Bauzeit von nur 3 Monaten, das 1863 errichtete Spritzenhaus ab und bot ab dann mehr Platz für die Löschgeräte. Auch heute noch beherbergt das Gebäude historische Technik - unseren Robur Garant 30k.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.